Klassische Homöopathie / Hunde

Klassische Homöopathie Hunde

Allgemeine Informationen über die Klassische Homöopathie entnehmen Sie bitte der Rubrik „Klassische Homöopathie/Menschen“.

Im Unterschied zum Menschen kann uns der Hund natürlich nicht sagen, welche Symptome er hat. Von daher wird die Anamnese hauptsächlich mit dem Halter des Hundes erfolgen. Allerdings nicht ausschließlich, d.h. Ich möchte in jedem Fall den Hund sehen und erleben, um den Beobachtungen des Halters eventuell noch eigene hinzufügen zu können.

Bei der Klassischen Homöopathie geht es darum die Gesamtheit der Symptome (eingeschlossen die Gemütszustände!) zu erfassen und auszuwerten, um das passende homöopathische Arzneimittel finden zu können.

Rufen Sie mich an unter 06763/5589728 oder schreiben Sie mir eine email an hpandreafalta@web.de!

 

Deshalb ist die Anamnese ein ganz wesentlicher Bestandteil der Therapie. Dafür benötige ich gemeinsam mit Ihnen ein bis zwei Stunden Zeit, in denen Sie mir die Symptome, sowie Charakter, Verhalten und Besonderheiten Ihres Tieres schildern. Dabei können gerade unwichtig erscheinende Kleinigkeiten richtungweisend sein.

Im Anschluß an die Anamnese erfolgt die sogenannte Repertorisation, d.h. Ich arbeite den Anamnesebericht gründlich durch, erarbeite eine Hierarchie der Symptome und suche dabei nach Überschneidungen von infrage kommenden Arzneimitteln, um auf das für Ihren Hund richtige Arzneimittel zu kommen.

Nachdem Ihr Tier sein Arzneimittel bekommen hat, ist es sehr wichtig, dass Sie genau beobachten, ob und was sich verändert, wichtig sind wirklich alle Reaktionen, auch wenn Sie nicht wichtig zu sein scheinen. Sinnvoll ist, wenn Sie sich Notizen machen.

In der Regel beginne ich die Therapie mit einer Hochpotenz, einer C200. Diese wirkt 4 – 6 Wochen. Den Folgetermin werden wir nach 4 Wochen stattfinden lassen.

Sind Sie unsicher und/oder besorgt, rufen Sie mich natürlich auch schon früher an!

Hinweis: Bei einer homöopathischen Behandlung kann es (wie bei vielen anderen Naturheilverfahren auch) zu einer sogenannten Erstverschlimmerung kommen. In den meisten Fällen ist sie sogar erwünscht, ist sie doch ein Hinweis darauf, dass das Mittel „greift“. Auch hier gilt: Im Zweifelsfall rufen Sie mich an!

Dieses Verfahren beruht auf Erfahrungswissen und ist nicht wissenschaftlich belegt.

Rufen Sie mich an unter 06763/5589728 oder schreiben Sie mir eine email an hpandreafalta@web.de!